Aktivitäten

Mit den Mitteln der Stiftung sollen Projekte undbild2 Maßnahmen initiiert, geplant und auch umgesetzt werden, zum Beispiel um geistig und körperlich behinderte Menschen in den Lebensalltag zu integrieren und deren Lebensqualität zu erhöhen. Stifter Ernst Prost möchte älteren Menschen einen würdigen Lebensabend ermöglichen, schwer und chronisch Kranken bei der Bewältigung ihres Schicksals helfen und jungen Menschen eine Perspektive, privat wie im Beruf eröffnen.

Langfristige Projekte sind dabei ebenso denkbar wie schnelle und unbürokratische Hilfe in Notlagen. Von Informationsveranstaltungen über Schulungen bis zu Publikationen ist ein großer Fächer an Maßnahmen vorgesehen. Selbst im Ausland können die Mittel der Stiftung eingesetzt werden.

Tagsüber kämpften beim Mercedes-Cup in Stuttgart die Tennisspieler um Punkte und abends die Zuschauer um attraktive Preise. Der Erlös dieser Tombola ging an die Ernst-Prost-Stiftung. Damit hilft die Stiftung Menschen, die unverschuldet in Not geraten sind.

mercedes cup scheckuebergabe

Für die Ernst-Prost-Stiftung nahm Peter Baumann, Marketingleiter von LIQUI MOLY (links), den Scheck vom Gewinner des Turniers, Matteo Berettini aus Italien (Mitte) und Turnierdirektor Edwin Weindorfer entgegen.

Loewenkinder Gruppenbild

Seit 2015 begleiten und unterstützen wir die wertvolle Arbeit des Vereins LöwenKinder Frankfurt Oder e.V. Wir wissen, wofür die Mittel verwendet werden und dass diese zum Wohl der Kinder und deren Familien eingesetzt werden. Man spürt bei jeder Begegnung, mit welcher Leidenschaft und Hingabe dieser Verein und alle Mitarbeiter dieses wunderbare LöwenHaus aufgebaut haben und nun zukunftsweisend ausbauen wollen. Wir finden es wichtig, dass es solche außergewöhnlichen Angebote für die Familien mit schwerstkranken Kindern gibt. Der LöwenKinder Frankfurt (Oder) e.V. hilft diesen Kindern und ihren Familien, spendet Trost, gibt Halt, ist da! Hier kennt man die Fragen und Sorgen und versteht wirklich, was es bedeutet, eine schwere Krankheit zu haben oder mit einer Behinderung zu leben. Man weiß voneinander, wo man steht und hat Verständnis. Eine Leistung, die man nicht hoch genug einschätzen kann, und wir freuen uns, dass wir diese großartige und überaus wichtige Arbeit langfristig unterstützen können.

Loewenkinder

Die Ernst Prost Stiftung wird den Verein im Rahmen einer Patenschaft ab 2019 jährlich mit einer festen Summe von 40.000 Euro unterstützen. Damit wollen wir dem Verein Planungssicherheit geben – sie ist enorm wichtig, um diese Arbeit gesichert durchführen zu können. Darüber hinaus stehen wir auch für akute Notsituationen im Einzelfall gerne helfende zur Seite.

 

Wir wünschen uns mehr Unterstützer, die auch einen Beitrag leisten, damit diese wichtige Arbeit weitergehen, dieser hoffnungsvolle Platz erhalten und ausgebaut werden kann. Aus vielen Einzelbausteinen kann dann etwas Großes wachsen. Kerstin Thiele Geschäftsführender Vorstand Stiftungsmanagerin EBS Ernst Prost Stiftung

Am 9. November war es endlich soweit und das Team von Outfit-Tattoo Eisenhüttenstadt überreichte den LöwenKindern einen Spendenscheck aus ihrer Aktion vom 29. September. Das kreative Team hatte damals einen ganzen Tag lang tätowiert und die gesamten Einnahmen in Höhe von 11.617,37 € gespendet. Als die Eisenhüttenstädterin Kerstin Thiele (Ernst-Prost-Stiftung) von der Aktion erfuhr, verdoppelte sie den Betrag auf insgesamt 23.234,74 €. Diana Schmidt Christensen (eine gute Freundin von Inhaber René Hübner) rundete dann auch noch spontan auf insgesamt 25.000 € auf. Das ist die bisher höchste einmal Spende in der Geschichte der LöwenKinder.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir bedanken uns außerdem bei allen Beteiligten dieser Aktion. Vor allem bei Julia Galster, Jan Küchholz, Rico Krause, DJ Heiko T., Anja & Manfred Marßmann vom Restaurant „Sieh dich um“, Sebastian Sasse von „C’est la vie“, Marco Fischer von der „WG-Bar“, „CateRing“ „Getränke Reschke“, Holger Hamann, Bürger King, Hartmut Ahrens, Lars Wendland, Carsten Stahl und Torsten Seiring.

Im Beisein von Pressevertretern wurden ein mobiles Herz-Ultraschallgerät und eine passende Software an Prof. Dr. Apitz von der Kinderkardiologie der Universitäts-Kinderklinik Ulm übergeben.

Valentinas große Schwester Isabel hatte dafür im Namen der Stiftung Valentina Anfang diesen Jahres eine gigantische Spendenkampagne durchgeführt, die von der Ernst Prost Stiftung, Ulms kleine Spatzen e.V., der Erich und Else Zeiß Stiftung sowie vielen weiteren großen und kleinen Spendern und Sponsoren gefördert worden war:
https://de.gofundme.com/damit-ihr-herz-auch-nach-der-chemo-weiterschlaegt

StiftungValentina 310718